OpenStorage AG Deutschland OpenStorage AG Schweiz OpenStorage AG Frankreich OpenStorage AG Belgien OpenStorage AG Niederlande OpenStorage AG Luxemburg
Deutschland +49 6134 25722 - 0   Schweiz +41 41 768 8200

Osborne Computer Corporation

Vor 40 Jahren

Der Computer wurde im April 1981 von der Firma Osborne Computer Corporation auf den Markt gebracht. Der Rechner wog 11 kg, weshalb er im Vergleich zu späteren Laptops im Englischen meist als luggable computer, also als schleppbarer Computer (deutsches Wortspiel Schlepptop) bezeichnet wird. Der Einführungsslogan lautete: „Unser Computer passt unter jeden Flugzeugsitz.“

Bei der Markteinführung kostete er in den USA 1795 US-$. In Deutschland lag der Preis Anfang 1983 bei knapp unter 6000 DM.

Im Rechner arbeitete eine Zilog-Z80-CPU mit 4,0 MHz, die auf einen Speicher von 64 kB RAM zugreifen konnte. Zum Lieferumfang gehörte neben dem Betriebssystem CP/M 2.2 auch die Programmiersprache MBASIC. Im Design war er stark angelehnt an den Xerox NoteTaker von Xerox PARC, der 1976 nach Vorlage eines Konzeptes von Alan Kay entwickelt wurde, aber nie in Serie ging.

In dem zusammenklappbaren Computer waren eine Tastatur mit 69 Tasten (heutige Tastaturen haben etwa 100) und ein 5″-Bildschirm integriert, der 24 Zeilen à 52 Zeichen darstellen konnte.

Nachfolgemodell des Osborne 1 war der Osborne Executive, bevor der Hersteller schließlich im September 1983 in Konkurs ging.

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der Seiten der OpenStorage AG erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.     Mehr Infos     OK