OpenStorage AG Deutschland OpenStorage AG Schweiz OpenStorage AG Frankreich OpenStorage AG Belgien OpenStorage AG Niederlande OpenStorage AG Luxemburg
Deutschland +49 6134 25722 - 0   Schweiz +41 41 768 8200

IBM

Roadmap 3592

Muss die Kapazität von Datenspeicherbändern und anderen Speichermedien immer größer werden?
Ja, denn bis 2025 soll alleine die zu speichernde Datenmenge von unstrukturierten Daten auf 180 Zettabytes wachsen. Das ist im Schnitt ein jährliches Datenwachstum von 60 – 80 %. Bei Festplatten erwartet man in den nächsten Jahren ein durchschnittliches Kapazitätswachstum von 25 % bis 35 % im Jahr. Bei Bandspeichermedien werden es mindestens 40 % durchschnittliches Kapazitätswachstum im Jahr sein. Ohne Bänder kann die zu speichernde Datenmenge in den kommenden Jahren nicht bewältigt werden. Schon 2015 prognostizierte Microsoft, das besonders Cloud-Anbieter mehr Bänder als je zuvor für die Speicherung ihrer Daten einsetzen werden. Dabei spielt die 3592-Bandtechnologie die bedeutende Rolle.

Neben dem offenen LTO Ultrium-Bandformat (LTO = Linear Tape Open; lto.org ) gibt es die proprietäre 3592-Bandtechnologie von IBM. In dieses Format fließen die 65 Jahre an Bandinnovation ein, die IBM vorweisen kann.

Bei den 3592 Bändern ist der Unterschied zum LTO-Band in dem sehr robusten Aufbau des 3592-Gehäuses zu finden. Ein 3592-Gehäuse ist durch den Einsatz von mehr Plastik stabiler, hält dadurch Stürzen auf alle sechs Achsen aus 1 Meter ohne Datenverlust stand und hat zudem einen Testzyklus von 50.000 Mal öffnen/schließen hinter sich.

Sowohl 3592-, als auch LTO-Bänder sind mit BaFe-Band (Barium Ferrit) bestückt. Technologisch bedingt können die heute auf dem Markt befindlichen neuesten Bandgenerationen 3592 JE nativ 20 TB (60 TB komprimiert) und die LTO-8 12 TB nativ (30 TB komprimiert) speichern.
Die im Q4/2021 auf den Markt kommende LTO-9 wird eine Kapazität von 18 TB nativ (45 TB komprimiert) haben und die 2022/2023 kommende 3592 JF wird mindestens eine Kapazität von 40 TB vielleicht sogar 60 TB haben. Zudem können ältere 3592 Bandgenerationen in neueren Laufwerksgenerationen mit einer höheren Kapazität wiederverwendet werden.

Auch bei den Laufwerken hat die 3592-Technologie die Nase vorne. Ein TS1160-Laufwerk kann ein 3592 JE-Band mit 400 MB/s beschreiben, das LTO-8 FH (Full Height) Laufwerk liegt bei 360 MB/s. Das LTO-9 Laufwerk steigert die Schreibgeschwindigkeit zwar auf max. 400 MB/s., aber das neue 3592 TS1170-Laufwerk wird den Vorsprung bei der Schreibgeschwindigkeit ausbauen und 500 MB/s bieten. Mitte bis Ende der 20er Jahre sollen bei der 3592-Technologie sogar Geschwindigkeiten von 1000 MB/s erreicht werden.

Weiter Punkten kann die 3592-Technologie beim Zurückspulen von Bändern.
Die 3592 Laufwerke spulen Bänder > 25 % schneller als LTO-Laufwerke zurück, und 3592-Laufwerke haben mit 2 GB einen doppelt so großen internen Speicher als LTO-8 Laufwerke (egal ob LTO-8 FH oder HH Laufwerk).

3592 Tape Roadmap

Note: Compressed capacity assumes 3:1 compression
Source: IBM information and own estimations

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der Seiten der OpenStorage AG erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.     Mehr Infos     OK