OpenStorage AG Deutschland OpenStorage AG Schweiz OpenStorage AG Frankreich OpenStorage AG Belgien OpenStorage AG Niederlande OpenStorage AG Luxemburg
Deutschland +49 6134 25722 - 0   Schweiz +41 41 768 8200

Hardware | Bandspeichermedien

Das Ende von Festplatte oder Band?

Band allgemein feiert bald seinen 100. Geburtstag und setzt trotz seines Alters neue Kapazitätsmaßstäbe bei der Speicherung von Daten. Basierend auf der Strontium Ferrite (SrFe) Technologie hat IBM gezeigt, dass man 580 TB auf eine einzige ½“ Magnetbandkassette speichern kann. Das entspricht einer Flächendichte von 317 GB/in² (Gigabit pro Quadratzoll). Zum Vergleich: 580 TB entsprechen 786.977 CDs, die 944 Meter hoch gestapelt sind, also höher als der Burj Kalifa, das höchste Gebäude der Welt. Und das auf einer Bandkassette, die in eine Handfläche passt. Dies ist etwa 23-mal mehr als die Flächendichte der Mitte 2021 auf dem Markt kommenden LTO Generation 9 mit 13,5 GB/in² und 18 TB native (45 TB komprimiert) Speicherkapazität. Das 3592 JE Enterprise Band von IBM speichert schon heute 20 TB nativ (60 TB komprimiert).

Gemäß der aktuellen Roadmap wird die LTO-12 nativ 144 TB und komprimiert 360 TB speichern können. Hält das LTO Konsortium (IBM, HPE und Quantum) die Geschwindigkeit der Produktentwicklung neuer LTO Generationen wie in der Vergangenheit bei, könnte die LTO Generation 12 im Jahr 2029 auf den Markt kommen.

Die Festplatte ist jünger. 1956 kam das erste magnetisch Festplattenlaufwerk von IBM auf den Markt. 2010 erreichte der HDD-Markt mit 651 Mio. Stück (Quelle: Statista) seinen Spitzenwert. Die Schätzungen für 2020 gehen von 300 Mio. Stück, d. h. weniger als der Hälfte von 2010 aus. Im Gegensatz dazu steigt die ausgelieferte Speicherkapazität von Band von Jahr zu Jahr.

Trotz der Einführung neuer Festplatten mit höherer Speicherkapazität in den nächsten Jahren sieht die Zukunft der Festplatte nicht rosig aus. Bänder besetzen das Segment der Archivierung von Daten, die langfristig aufbewahrt werden müssen, und die Flash Technologie – oft synonym für SSD stehend (Solid State Drive) – erobert das Segment für kurzfristig zu speichernde Daten.

Die neueste Generation der Anfang 2021 auf den Markt gekommenen Festplatten bieten 20 TB Speicherkapazität. Mit den beiden bekannten Speichertechnologien HAMR (heat-assisted magnetic recording) und MAMR (Microwave-assisted magnetic recording) peilen die Festplattenhersteller in ihren Roadmaps Kapazitäten von 30 TB in 2025/26 an und 50 bis 60 TB in den Jahren danach.


Die Kapazitäts- und Kostenvorteile von Band verstärken sich also in den nächsten Jahren gegenüber HDD, und die HDD wird durch die weiter stark fallenden Preise der SSD weiter Marktanteile verlieren.

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der Seiten der OpenStorage AG erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.     Mehr Infos     OK