OpenStorage AG Deutschland OpenStorage AG Schweiz OpenStorage AG Frankreich OpenStorage AG Belgien OpenStorage AG Niederlande OpenStorage AG Luxemburg
Deutschland +49 6134 25722 - 0   Schweiz +41 41 768 8200

Speicher allgemein

Freecom
mHDD Desktop Drive USB 3.0 Silber
4 TB zu 90 € zzgl. MwSt.

Eine elegante und robuste Desktop-Festplatte aus Metall, die Ihnen viel Platz für Backups von Ihren Fotos, Videos, Ihrer Musik und wichtigen Dokumenten bietet. Mit USB-3.0-Anschluss für extrem schnelle Datenübertragung.
Artikelnummer: 56387

Was würden Sie tun, wenn Sie alles verlieren?

Am 31. März 2020 ist World Backup Day.

Was ist eigentlich ein Backup?
Wenn Sie ein Backup erstellen, legen Sie eine „Kopie“ Ihrer Daten (z. B. Bilder, Videos, wichtige Dokumente), idealerweise sogar zwei Kopien an, und bewahren beide geschützt auf, falls etwas mit den Originaldateien passiert. Wenn Sie Ihre Urlaubs- oder Hochzeitsfotos von Ihrer Kamera auf Ihre Speicherkarte oder Ihre Festplatte übertragen, um Platz auf der Kamera zu schaffen, ist das keine Datensicherung – ein Backup besteht aus separaten Kopien, die auf anderen Speichermedien gesichert sind, falls mit den Stammdateien etwas passiert.

Warum sind Backups so wichtig?
Die Menschen erstellen und erzeugen inzwischen über 1,8 Zettabyte an Daten pro Jahr*. Das sind eine Menge Daten, die wir schützen müssen! Leider haben fast 30 % der Menschen noch nie ihre Daten gesichert. Ein Backup Ihrer Daten schützt Ihr „Lebenswerk“, wenn Ihre Festplatte ausfällt. Egal ob Erinnerungen an Ihre Urlaubsreisen, Ihre Hochzeit oder Familienfotos – alles in Sekundenschnelle verloren. Wenn Sie ein Kleinunternehmen haben, kann ein Backup Ihre Firma retten.

Die beste Methode für Backups ist die 3-2-1-Regel:

  • MINDESTENS DREI KOPIEN IHRER DATEN ANLEGEN
    Zusätzlich zu Ihren Primärdaten sollten Sie mindestens zwei weitere Sicherungen besitzen, um das Risiko eines Datenverlustes erheblich zu reduzieren. Das könnten physikalische und/oder Cloud-Lösungen sein.
  • DIE KOPIEN AUF MINDESTENS ZWEI VERSCHIEDENEN MEDIEN SPEICHERN
    Es hat sich bewährt, Kopien Ihrer Daten auf mindestens zwei unterschiedlichen Speichertypen zu verwahren, beispielsweise auf internen Festplattenlaufwerken UND auf einem Wechseldatenträger (Bänder, externe Festplatten, USB-Sticks, SD-Karten, CDs, DVDs usw.).
  • MINDESTENS EIN BACKUP EXTERN AUFBEWAHREN
    Es ist keine gute Idee, Ihr externes Speichergerät im selben Raum aufzubewahren wie Ihren Produktionsspeicher. Ob ein Brand, eine Überschwemmung oder ein Einbruch — Sie würden alle Daten verlieren.

Täglich erstellen wir wichtige Dokumente, machen Fotos, Videos, nehmen Musik auf und vieles mehr – manches davon brauchen Sie für die Präsentation am nächsten Tag in der Firma oder es sind Erinnerungen mit Ihrer Familie und Ihren Freunden, die Sie für immer behalten möchten.

Am wichtigsten beim Backup ist die Auswahl des richtigen Speichermediums für die jeweilige Aufgabe.

Verbatim hat für Sie einen Leitfaden für die effektive und effiziente Sicherung Ihrer Daten zusammengestellt.

USB-Sticks und Speicherkarten

Aufgrund ihrer kompakten Bauform und einfachen Verwendung sind USB-Sticks und Speicherkarten die besten Geräte, um Daten von einem Ort zum anderen zu verschieben und vorübergehend zu speichern. Aufgrund ihrer begrenzten Kapazitäten und der Datenlebenserwartung von nur 5 bis 10 Jahren werden sie nicht für Backups oder Archivierung empfohlen.

Festplatten

Aufgrund ihrer großen Kapazität, den niedrigen Kosten pro Gigabyte und den hohen Dateiübertragungsgeschwindigkeiten sind HDDs die perfekten Backup- und Speichergeräte für den Alltag. Aber wegen der vielen mechanischen Teile haben die Daten auch hier nur eine Lebenserwartung von 5 bis 10 Jahren. Daher hat es sich bewährt, zusätzlich Backups auf einem zweiten Gerät zur langfristigen Speicherung anzulegen. Optische Medien bieten zum Beispiel eine Lebenserwartung von 25 bis 1000 Jahren.

Solid-State-Laufwerke (SSDs)

Die extrem schnellen und wesentlich stoßsichereren SSDs eignen sich gut für kurzfristige Backups und den physischen Transport von Dateien an verschiedene Orte. Die Nachteile sind die höheren Kosten pro Gigabyte und die normalerweise beschränkte Kapazität.

Die Cloud

Der große Vorteile besteht darin, dass Ihre Daten auf einer Serverfarm gespeichert werden. Sie können also weltweit darauf zugreifen. Es gibt allerdings Einschränkungen: Sie brauchen Internetzugang, um an Ihre Daten zu gelangen und die Downloadgeschwindigkeit kann sehr niedrig sein. Und können Sie sich wirklich sicher sein, dass Ihre Daten immer dort sein werden? Und wer kann außer Ihnen vielleicht noch darauf zugreifen?

Optische Medien

Alle Dateien, die Sie archivieren und für immer aufheben möchten, sollten auf optischen Medien gespeichert werden – CD, DVD oder Blu-ray. Die Daten können dort nicht versehentlich gelöscht werden und haben eine Lebenserwartung von mindestens 25 Jahren (auf MDISC-Medien sogar über 1000 Jahre!).

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der Seiten der OpenStorage AG erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.     Mehr Infos     OK