LTO Konsortium veröffentlicht LTO-8 Spezifikation

Das LTO Konsortium hat zusätzliche Information zur Verwendung der LTO-7 Type M Medien veröffentlicht.

  • Die LTO-8 hat eine native Speicherkapazität von 12 TB und eine komprimierte Speicherkapazität von 30 TB, ideal für die Archivierung von Daten. Die Transferrate ist 360 MB/s nativ und 900 MB/s komprimiert. Ein LTO-8 Laufwerk kann dadurch bis zu 3,2 TB an Daten pro Stunde übertragen.
  • Zum ersten Mal seit das LTO Format eingeführt wurde, ist die LTO-8 Spezifikation nur eine LTO-Generation rückwärtskompatibel. Das neue LTO-8 Laufwerk kann keine LTO-6 BaFe und keine LTO-6 MP Medien lesen (und schreiben).
  • Dafür kann das LTO-8 Laufwerk neue LTO-7 Medien initialisieren, so dass diese dann LTO-7 Typ M genannten Medien die von 6 TB auf 9 TB nativ und 15 TB auf 22,5 TB erhöhte Datenmenge speichern können. Damit bietet das LTO-7 Typ M Band einen Preisvorteil von 33% per GB/TB im Vergleich zu einer LTO-7 in einem LTO-7 Laufwerk.
  • Wer ist verantwortlich dafür, dass LTO-7 „L7“ gelabelte Bänder und LTO-7 Type M, „M8“ gelabelte Bänder korrekt initialisiert wurden?
    Nur nagelneue LTO-7 können zu LTO-7 Type M Bändern initialisiert werden. Letztendlich ist der Endkunde verantwortlich dafür, dass die Bänder korrekt gelabelt wurden und damit die Kompatibilität zu den Libraries gewährleistet ist.
  • Werden LTO-9 Laufwerke rückwärtskompatibel sein mit LTO-7 Type M Bändern?
    Nur LTO-8 Laufwerke sind in der Lage LTO-7 Type M Bänder zu lesen (und natürlich zu beschreiben). Wenn Rückwärtslesen im LTO-9 Laufwerk erforderlich ist, bitte LTO-8 Laufwerk nutzen.
  • Unterstützen alle LTO-8 Einzellaufwerke (standalone Laufwerke), d.h. nicht in einer Library verbaute Laufwerke, schon initialisierte LTO-7 Type M Bänder?
    Ja, aber LTO-8 Einzellaufwerke initialisieren typischerweise neue, nicht gebrauchte LTO-7, als LTO-7 Bänder egal welches Label auf dem LTO-7 Band aufgebracht ist. Für Libraryprodukte hängt die Unterstützung von dem jeweiligen Libraryhersteller ab.
  • Werden Datenkompression, Verschlüsselung und LTFS durch die LTO-7 Type M unterstützt?
    LTO-7 initialisierte LTO-7 Type M Bänder unterstützen alle LTO Funktionen.
    Es wird keine LTO-7 Type M WORM-Bänder geben.

Note: Compressed capacities for generations 1 – 5 assume 2:1 compression.
Compressed capacities for generations 6 – 10 assume 2.5:1 compression (achieved with larger compresssion history buffer).
Source: The LTO Program, The LTO Ultrium roadmap is subject to change without notice and represents goals and objectives only.
Linear Tape-Open, LTO, the LTO logo, Ultrium and the Ultrium logo are registered trademarks of Hewlett Packard Enterprise, IBM and Quantum in the US and other countries.

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der Seiten der OpenStorage AG erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.     Mehr Infos     OK